Horvi-Schlangengift-Enzymtherapie

Durch das Verabreichen aufgeschlossener Enzyme, eröffnet sich ein grundlegend neuer Ansatz, den eigenen Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Mensch und Tier kann sich der Urlebenskraft der Natur bedienen. Stoffwechselentgleisungen, Übersäuerung und Ablagerung in den Gelenken und im Gewebe wird nachweislich durch die Gabe aufgeschlossener Enzyme in aktiver Form entgegengearbeitet. Ärzte und Heilpraktiker therapieren oft folgende Krankheitsbilder mit Enzymen:
- Vitalitätsverlust
- Schlafbeschwerden
- Stress
- Entzündungen der Atemwege, Nebenhöhlenentzündungen
- Sehnenentzündungen
- Entzündungen der Gefäße, Muskeln, Gelenke
- Wundbehandlung
- Gastritis, Blähungen, Darmerkrankungen
- Nervenleiden
- Arthrose, Rheuma
- Als Schmerztherapie
- Tumortherapie
- Hauterkrankungen usw.

Je nach Schweregrad der Erkrankung können Horvi-Enzyme als Tropfen bzw.                 als Injektionen verabreicht werden.